Posts Tagged ‘Politik’

Newsletter: Trampelpfade durch den Comic-Dschungel, Teil 1.

Freitag, Oktober 14th, 2011

Comics. Viele Comics. So, daß einem schon ganz schwummrig wird.

Liebe Comicfreunde,

Willkommen im Dschungel.

Es gibt eine Menge Comics. Richtig, richtig viele.

Einerseits ist das zwar großartig, aber manchmal führt das auch dazu, daß es mit der Orientierung etwas schwierig wird. Daher nehmen wir die virtuelle Machete zur Hand und schlagen uns ein paar Pfade ins Dickicht – schließlich ist es ja auch spannend, Comics immer wieder unter anderen Blickwinkeln zu betrachten und Verknüpfungen zu schaffen zwischen Sachen, die sonst vielleicht gar nicht miteinander in Beziehung gebracht werden…

Um das Ganze nicht zu überfrachten gehen wir zunächst die meisten Wege in deutscher Sprache, es wird aber natürlich auch einige Abzweigungen zu Comics in englischer Sprache geben. Klickt einfach auf alles, was nach einem Link aussieht – und damit geht es schon los auf den „Comic-Abenteuerpfad“.

1. Politik

Die erste Rundreise führt uns ins Land der Politik – denn Betrachtungen politischer Situationen in anderen Ländern (speziell in Diktaturen und Krisengebieten) gibt es auch im Comic-Format. Herauszuheben sind hier besonders die Arbeiten von Guy Delisle (Pjöngjang, Shenzhen und die Aufzeichnungen aus Birma) und Joe Sacco. (Palästina, Gaza und Bosnien), aber auch der animierte und zu Recht preisgekrönte Dokumentarfilm Waltz with Bashir (auf DVD). Ebenfalls ins Genre der „Reiseberichte“ (diesmal aus einer ehemaligen Sowjetrepublik) gehören auch die Berichte aus der Ukraine des Zeichners Igort.

Der Iran ist gleich Thema einer ganzen Reihe, nämlich der Persepolis-Geschichten von Marjane Satrapi. Aber auch in Zahra’s Paradise: Die Grüne Revolution im Iran und die Suche einer Mutter nach ihrem Sohn ist die islamische Republik der „Hauptdarsteller“. Und wo wir nun ohnehin schon (wieder) im Nahen Osten sind gibt es auch das Buch Israel verstehen in 60 Tagen oder weniger – und ein Verständnis für diesen Staat im Herzen so vieler Probleme ist sicher hilfreich.

Pünktlich zum zehnten Jahrestag erschien in Deutschland dann auch der Band Im Schatten keiner Türme, in dem der bekannte Comic-Künstler Art Spiegelman seine Erlebnisse am 9. September 2001 in New York verarbeitete.

Auch soziale Brennpunkte wie die Vorstädte von Paris („banlieues„) sind ein Thema im Comic Hau die Bässe rein, Bruno!. Einen ebenfalls fiktiven Blick hinter die politische Fassade können wir mit der Reihe Ex Machina geniessen, in der ein ehemaliger Superheld zum Bürgermeister mutiert und feststellt, daß Kommunalpolitik auch nicht so ganz ohne ist… Ganz ähnlich ergeht es dem skurrilen Helden von Cerebus (vor allem in „High Society“ und den beiden „Church & State„-Bänden): die darin geschilderten Wahlkampagnen sind aberwitzig und bitterböse geschildert, insbesondere auch durch die realitätsnahe Verquickung von Kirche und Politik.

Pjöngjang Palästina Persepolis 1: Eine Kindheit im Iran
Ex Machina 1: Die ersten hundert Tage Cerebus TPB 03: Church & State I Hau die Bässe rein, Bruno!
Im Schatten keiner Türme Waltz with Bashir (limited Edition DVD) Israel verstehen in 60 Tagen oder weniger

Nächste Woche setzen wir die Reise dann passenderweise mit dem Thema „Geschichte“ (also quasi „gebrauchter“ Politik) fort.

Bis dahin alles Gute und viele Grüsse von

Thomas & dem Team vom Bonner Comic Laden